Badminton – Sieg bei der Deutschen Meisterschaft

 Verbandsrunde  Kommentare deaktiviert für Badminton – Sieg bei der Deutschen Meisterschaft
Apr 022017
 

Der deutsche Meister im Herreneinzel der Altersklasse U 13 kommt aus Hattersheim: Kiran-Kaushal Suryadevara hat für ein Highlight in der Turniersaison für die Spieler des VfN Hattersheim gesorgt.Begonnen haben unsere Senioren – das sind im Badminton alle über 18 – bei den Hessischen Altersklassenmeisterschaften – hier können alle über 35 teilnehmen – mit Siegen im Herreneinzel, Herrendoppel und Mixed O 75 durch Rüdiger Pfennig mit Doppelpartner Georg Schönfeld vom 1. FBC und Mixedpartnerin Erika Baumann aus Wiesbaden.Auch Rolf Baumgärtner kam zweimal aufs Siegerpodest mit einem 2. Platz im Herreneinzel sowie im Herrendoppel O 55 mit Doppelpartner Reinhard Knorr.Und in der Altersklasse O 40 erreichte Darui Huo mit Doppelpartner Mike Mirchandani ebenfalls Platz 2.Unsere jüngste Turnierteilnehmerin Riddhima Sinha sorgte mit zwei Siegen bei den Bezirksranglisten in Dornheim und Wiesbaden an den vergangenen beiden Wochenenden für weitere Erfolge.Den Höhepunkt bildete nun die vom 17. – 19. März in Hamburg stattfindende Deutsche Meisterschaft der Altersklasse U 13:Kiran-Kaushal Suryadevara vom VfN Hattersheim kam als einziger hessischer Teilnehmer in die Finalrunde der Einzelkonkurrenz und sorgte hier mit Erfolgen über Jarne Schlevoigt  mit 22:24 – 23:21 und 21:19 sowie Karim Krehemeier (23:21 und 21:16) für den Einzug ins Finale gegen Karl Sufryd, den er mit 21:16 – 16:21 und 21:18 besiegte. Damit heißt der deutsche Meister U 13 Kiran-Kaushal Suryadevara.Im Herrendoppel U 13 trafen Kaushal und sein Partner Simon Krax vom BV Maintal zuerst auf Kevin Dang und Johann Sufryd, die sie in zwei Sätzen besiegten, anschließend folgte das spannende Viertelfinale gegen Arnav Bhatia und Huy-Ann Nguyen vom Team Hessen (22:20 – 20:22 – 21:19), bevor sie im Halbfinale in drei Sätzen an Jonathan Dresp und Justus Graumann scheiterten und sich nun über einen großartigen 3. Platz freuen können. Den Sieg in dieser Konkurrenz sicherten sich Dale Auchinlek und Saurya Singh vom TV Hofheim.Danke an alle Teilnehmer – auch die Trainer – für diese großartigen Leistungen.

 

 

 

 

Trainingszeiten Badminton ab März 2017

 Allgemein  Kommentare deaktiviert für Trainingszeiten Badminton ab März 2017
Mrz 042017
 

Badmintonabteilung VfN Hattersheim

Neue Trainingszeiten Badminton März 2017 als pdf

       Trainingszeiten und -orte:

  •  Freies Spiel für ALLE (auf 3 Feldern)
  •  Montags von 17.00 – 20.00 Uhr
  •  Hattersheim  Karl-Eckel-Halle
  •  
  • Jugendtraining (ohne Vorkenntnisse)
  • Montags von 17.15 – 18.15 Uhr
  • Hattersheim, Karl-Eckel-Halle
  • Training (mit Vorkenntnissen)
  • Montags von 18.15 – 19.15 Uhr
  • Hattersheim, Karl-Eckel-Halle
  • Freies Spiel (auf 2 Feldern)
  • Dienstags von 19.00 – 21.00 Uhr
  • Hattersheim, Schulturnhalle  
  • Regenbogenschule (Astrid-Lindgren-Straße 2)
  • Freies Spiel für ALLE (auf 6 Feldern)
  • Feitags von 19.30 Uhr – 22.00 Uhr
  • Hattersheim, Karl-Eckel-Halle

Spielen wir Badminton oder Federball?

 Allgemein  Kommentare deaktiviert für Spielen wir Badminton oder Federball?
Jun 122016
 

Solange es für zwei Spieler darum geht, den Federball einander so oft wie möglich zuzuspielen, ohne dass der Ball auf den Boden fällt,
wenn das Spiel im Garten, auf der Straße, am Strand oder im Park stattfindet, ohne eine Spielfeldbegrenzung und meist auch ohne Netz, höchstens mal mit einer Schnur, über die man spielen muss,
wenn man einen Stahlschläger oder Aluminiumschläger benutzt, der zweiteilig ist (der Schlägerkopf ist separat angesetzt und der Schläger wiegt meist über 100 g),
wenn man die Plastikfederbälle beutzt, deren Fuß nicht aus Kork, sondern aus Kunststoff besteht und schon gar keine Naturfederbälle,
dann spielt man höchstwahrscheinlich Federball.

Natürlich spielt auch noch der Freizeitspieler Federball, der sich Plastikfederbälle leistet, die einen Korkfuß haben, vielleicht sogar turniergeeignet sind und eine zuverlässige Flugbahn beschreiben.

Aber wer in den 50er Jahren in Österreich lebte oder bis 1990 in der DDR, spielte auch Federball, wenn er den Wettkampfsport Badminton betrieb. Auch die Verbände waren Federball-Verbände.

In der Bundesrepublik hieß der 1953 gegründete Verband für den Wettkampfsport Badminton Deutscher Badmintonverband und die Sportler spielten daher vom ersten Tag an Badminton.

Was noch lange nicht bedeutete, dass in der Halle nicht auch Spieler eher gruppendynamisch zuspielten als dass sie um Punkte, Sätze und Siege kämpften.

Auch unsere Hobbyspieler ohne kämpferische Ambitionen spielen Federball. Bei den ambitionierten Spielern und besonders den Kindern und Jugendlichen ändert sich das Schritt für Schritt.

Aber wir spielen mit Schlägern, die leichter und gut bespannt sind, in der Halle auf Feldern, die den Spielregeln entsprechen, über Netze, meist mit Naturfederbällen oder turniergeeigneten Plastikfederbällen.

Wie auch immer. Wir lassen die Bälle fliegen und haben viel Spaß dabei.